(mor) Sonnenskifahren vor den imposanten Gipfeln der Dolomiten war für den Skiclub Pistenschwinger Gössenreuth und seine Gäste angesagt.Vier Tage waren die Skifahrer in der herrlichen Bergwelt Südtirols unterwegs.

Von der Talstation Piculin startete die Gruppe am ersten Tag ins Skigebiet Kronplatz. Die italienischen Schneemacher hatten auf den Pisten für beste Verhältnisse gesorgt. Südtiroler Gastlichkeit und ausgezeichnete Küche erlebten die Oberpfälzer in ihrem Quartier im Hotel Antermoia. Dort konnte nach dem Sport auf der Piste auch die Sauna genutzt werden. Das „Pistenschwinger Trio“ Hans Heindl, Gerald Morgenstern und Reinhold Müller sorgten am Abend für Unterhaltung. Die weiteren Skitage führten bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein nach Corvara und LaVilla. In kleinen Gruppen wurde dort in die "Sella-Runde" und in das Skigebiet "Alta Badia" eingestiegen. Einige wagten sich auch auf den Gletscher der 3300 Meter hohen Marmolada. Von der „Königin der Dolomiten“ genossen die Skifahrer einen herrlichen Blick auf den Sella Stock, Langkofel, Plattkofel und das beeindruckende Bergpanorama. Genutzt wurde auch die Skitour zum Lagazuoi-Gipfel. Gerne nahmen die Skifreunde auch den Einkehrschwung in die urigen Hütten an, die allerlei Südtiroler Schmankerl zu bieten hatten. Bei Live-Musik und Skifahrerhits kam das Après-Ski nicht zu kurz. Einen Dank richtete Skiclub Vorsitzender Harald Friedrich bei der Heimfahrt an Organisator Gerhard Regner und Busfahrer Gerhard Träger. 2020 werden wieder das Stammhaus der Pistenschwinger, der Reitsamerhof in Werfen und die Sportwelt Amadé Ziel der Viertagesfahrt sein.

Bilder von der Skifreizeit gibt es auf März 2019 Skifreizeit Antermoia.